Abi92-Revival
account_box

Warum diese Seite deaktiviert und dann wieder aktiviert wurde

Wieder aktiv!
Diese Seite wurde wieder aktiviert. Nachdem nun knapp ein Jahr vergangen ist und ich mit vielen gesprochen habe, die beim Abitur 1992 des FGW/FGT Zeven dabei waren, hat sich das Bild ergeben, dass diese Seite erhaltenswert ist. Daher habe ich mich entschlossen, diese Seite beizubehalten, selbst wenn sie in dem Sinne derzeit wohl keinen größen Zweck mehr erfüllt.

Wichtig zu wissen: Die Feier am 05. Juni 2017 in Wistedt ist mangels Beteiligung ausgefallen.
Viele, mit denen ich (danach) gesprochen habe, hatten von dieser Verstanstaltung nichts mitbekommen. Einige waren in der Facebook-Gruppe, andere wiederum hatten nur davon gehört, dass es da was gibt, aber wussten nicht, an wen sie sich wenden sollten. Auch der Termin und der Ort waren vielen nicht bekannt...

Wie dem auch sei: Es kann nur besser werden.

Da die wichtigste Direktive ist, dass eure Daten nicht bei Facebook landen, habe ich in der aktuellen Fassung den Excel-Export entfernt. Ferner vertraue ich darauf, dass keiner von euch die Daten bei Facebook veröffentlicht, so wie das letztes Jahr einige Facebook-User vor hatten. Gerne können die Daten hier aus dieser Plattform für die Vorbereitung zu einem nächsten Treffen verwendet werden, aber das Veröffentlichen von Listein bei "Gesichtsbuch" oder ähnlichen Konstrukten würde ich nicht nur persönlich nehmen, sondern auch juristisch... ;-)

Wer den Grund des Ganzen hier noch nicht mitbekommen hat, lese unter "Deatkiviert." weiter.

Jan Karow im Oktober 2017
Deaktiviert.
Diese Seite wurde deaktiviert. Hier eine kurze Darstellung, warum dem so ist:

Im Jahr 2000 wurde die Abi92-Revival-Datenbank erzeugt, eine Domain gekauft und diese Seite erstellt. Anfangs nur mit Adressdaten, später wurde dies um einen Freitext erweitert, in dem weitere Infos zum Werdegang von euch abgelegt wurden, z. B., bei wem man seine Ausbildung gemacht hat, wo man beim Wehr- oder Zivildienst war oder, ob ein BWL-Studium angedacht ist. Diese Daten wurden bei unseren Treffen in Papierform gesammelt und mit Eurer Erlaubnis von mir auf die Website übertragen. Später konntet ihr die Daten selbst ändern/erweitern. Die Funktionen wurden für das Orga-Team erweitert, so dass hinsichtlich eines Veranstaltungstermins auch mehrere Vorschläge berücksichtigt werden konnten (Abstimmung möglich), man konnte dann sehen, wer abgesagt, sich angemeldet und schon bezahlt hat. Das Ganze ließ sich dann bequem als Excel-Datei aus der Datenbank ziehen.
Das war so für unser Treffen im Jahr 2002 und 2007.

Für das Jubiläumsjahr 2017 wurde die Seite vollständig überarbeitet, setzt auf Responsive Design auf und beinhaltet zusätzlich eine auf Android basierende App. Mit den Anpassungen habe ich im April begonnen und darauf gehofft, dass sich wieder ein Orga-Team findet und man auf dieser Konstruktion als zentraler Anlaufstelle so wie bisher aufbaut.

Jetzt hatte Bas H. aber eine andere Idee, er wollte lieber eine Facebook-Seite für das im nächsten Jahr anstehende Revival gründen. Um sicherzustellen, dass eine Facebook-Seite ihre Berechtigung hat, hat er noch einmal www.abi92-revival.de besucht, offenbar in der Hoffnung, dass diese Seite veraltet und ungewartet ist. Hier wird er also gesehen haben, dass die Seite ein neues Design hat, auf fast jeder Seite das wohlbekannte Icon mit der Aufschrift "2017 - 25 Years Revival" auch deutlich auf ein aktuelles Ereignis hindeutete und dass im ersten Absatz der Landing-Page genau dies noch einmal geschrieben stand. Jetzt hätte man mir über die auf der Hilfe-Seite bekannt gemachte Mail-Adresse noch mal schreiben können, aber möglicherweise hätte man dann innerhalb von 5 Minuten eine Antwort bekommen, die schwarz auf weiß bestätigt hätte, dass alles aktuell ist und dass sich jemand um die Seite kümmert.

Möglicherweise um die Idee der Facebook-Seite nicht zu gefährden, wurde auf diese Maßnahme verzichtet, auf spätere Rückfrage von mir wurde gesagt, man konnte nicht erkennen, ob die Abi92-Revival-Seite noch aktuell sei und von jemandem gepflegt würde und so hat Bas stattdessen lieber die Facebook-Seite gegründet. Darauf, mir die Facebook-Seite im Anschluss bekanntzugeben (wg. Orga-Team oder einer möglichen Verlinkung), wurde scheinbar versehentlich verzichtet.

Als ich dann am 15.11.2016 von anderer Seite über die Existenz der Facebook-Seite informiert wurde, war mein Unverständnis entsprechend groß. Diese Irritation meinerseits wurde auch auf der Facebook-Seite kundgetan, woraufhin Bas sich bei mir meldete und erklärte, er hätte die Facebook-Seite gegründet, da dies "quick & dirty und auch lean" sei und das wäre es, was er gewollt hätte, da sich seiner Ansicht nach kurzfristig die Option für einen Abi-Feiertermin ergeben hätte. Dass es meine Seite auch noch gäbe, wäre von ihm dabei ganz vergessen worden.

Ich erläuterte dazu kurz, dass mir dieses Vorgehen nicht sinnvoll erscheint, denn die Facebook- Seite sei ohne den nötigen Wiedererkennungswert, zudem eine "geheime Gruppe", des Weiteren nur für Facebook-User zugänglich und auf eine fragwürdigen Infrastruktur einer Don't-Care-Umgebung aufgesetzt, ohne Nachhaltigkeit, ohne Sicherheit, ohne Kontrolle und das Ganze auch noch ohne Grund, denn seit über 16 Jahren existiert bereits eine Plattform, schon lange, bevor es Facebook überhaupt gab, mit Serverstandort Deutschland, einem Sicherheitskonzept und jemandem, der sich um die Sache kümmerte. Daher auch die Frage, zu welchem Zweck denn die Seite noch gegründet worden wäre. Die Beantwortung dieser Frage steht auch derzeit noch aus. Dass etwas gewollt wurde, das "quick & dirty" ist, ist ja keine Erklärung, sondern etwas, das bei Facebook-Seiten impliziert ist.

Möglicherweise war ich in meiner Wortwahl Bas gegenüber zu defensiv, denn auch in der darauffolgenden Antwort kam zwar zum Tragen, dass Bas entgegen seiner ursprünglichen Aussage, er "hätte meine Seite beim Gründen der Facebooks-Seite vergessen" eben sehr wohl meine Seite im Kopf hatte und diese auch vorher besucht hat, aber auch in dieser Mail gab es das ein oder andere, was da nicht so ganz zusammenpasste. Z. B. hat Bas erwähnt, dass die Facebook- Seite eigentlich nur für das Orga-Team gedacht gewesen und dann aus dem Ruder gelaufen sei. Aber das trifft wohl nicht zu. Im direkten Vergleich ist sicherlich eine Facebook-Seite wesentlich besser für Orga-Ziele geeignet als eine kleine, erweiterbare, auf die Orga-Features ausgerichtetete Website. (Achtung: Im letzten Satz kam das rhetorische Stilmittel der Ironie zum Einsatz! ;-))


Nun, die Facebook-Seite ist nun da, es zieht Facebook-User sofort dahin, du bekommst sofort eine Reaktion auf das, was du machst und schreibst. Deswegen gilt: Facebook rockt!

Zwar lässt man einige Abi92-Abgänger außen vor, weil nicht alle bei "Gesichtsbuch" sind, andere werden nicht eingeladen und manche können nicht eingeladen werden, weil man keine (aktuellen) Kontaktdaten hat. Ein bisschen Schwund ist halt immer...
Zugegebenermaßen werden einige Features der Abi92-Revival-Seite nun nicht mehr gebraucht, denn der Termin steht, und wer kommt, kommt. Das erklärt aber nicht, warum man die bestehende Seite, die allen bekannt sein dürfte, geflissentlich ignoriert und heimlich sein eigenes Süppchen kocht. In der Sache kein Fortschritt, aber hinsichtlich eines Facebook-Laber-Rhabarber-Niveaus mit Auto-Hype-Funktion ein voller Erfolg.

Am Ende ist es aber immer ein bisschen wie in den schottischen Highlands: Es kann nur einen geben. Aus welchem Grund auch sollte ich nun auch 2 Anlaufstellen im Web für ein und dieselbe Sache bieten und wie erklärt man das dem Volke? - Genau, gar nicht, denn das ist unsinnig.

Hier geht es darum, dass ein später vielleicht als "ich wusste nicht, dass auf Facebook..."-Aktion dafür sorgt, dass irgendjemand aus der Abi92-Seite eine Excel-Dateien herauszieht und dann ohne nachzudenken bei Facebook in die Gruppe packt. Wäre nicht die erste unüberlegte Aktion im Zusammenhang mit einer amerikanischen Datenschleuder namens Facebook.

Da ich mich verantwortlich zeichne für den Schutz dieser, eurer personenbezogenen Daten, ist klar, dass ich mit allen Mitteln verhindere, dass sie auf Facebook auftauchen. Wenn das bedeutet, dass ich diese kleine Plattform zum Erreichen dieses Ziels schließen muss, dann wird sie geschlossen. Ich sehe dazu derzeit keine Alternative.

Jan Karow im November 2016


Diesen Text wollte ich der Fairness halber mit Bas abstimmen. Es kam bisher aber keine Rückmeldung dazu von ihm.

2017 - 25 Years Revival

Hier trifft sich der Abi-Jahrgang des Fachgymansiums Wirtschaft / Fachgymnasium Technik Zeven von 1992...
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz